Blatthirsch intern

Wie Blatthirsch zum Namen kam

Wir werden oft gefragt, wie Blatthirsch zu seinem Namen kam. Zugegeben haben wir diesen in keinem Ratgeber für Firmen gefunden. Auch nicht fündig wurden wir im Zoo Zürich oder im Tierpark Goldau. Nein, der Geistesblitz schlug auf einem langen Waldspaziergang ein.

Wie Sie sich denken können, ist eine Firma mit seinen grundlegenden Strategien und Konzepten nicht in drei Tagen gegründet. Zahlreiche Besprechungen sind dem Start vorausgegangen. Ein Glücksbringer, gefaltet aus einem Blatt Papier hat uns während den Sitzungen begleitet und uns zu neuen Höhenflügen angespornt: Der Blatthirsch! Das kleine Origami hat uns beobachtet wie wir diskutierten, schwitzten und die Visionen einer innovativen Werbeagentur skizzierten.

Mittlerweile ziert sein stolzes Geweih unser Firmenlogo und hat der Agentur seinen Namen gegeben. Klar ist die Umsetzung nicht ganz so verknittert und rustikal wie im Original geworden. Dinge zu optimieren, sie in einem besseren Licht darzustellen und noch plakativer für den Betrachter zu gestalten … Tägliche Aufgaben von Werbern, welche dabei selbst vor dem eigenen Maskottchen keinen Halt machen.