Beat Arnold

BERAUSCHEND GUT

Idee:

Der Urner Nationalrat Beat Arnold kann nicht nur in Politik, er kann auch in Wein. Der Hobbywinzer geniesst erstmals edle Tropfen aus seinem eigenen Altdorfer Rebberg – attraktiv verpackt von Blatthirsch.

Auf dem rund einen Hektar grossen Grundstück wurden insgesamt über 4 000 Hochstammreben gesetzt, die auf einer Höhe von rund 85 Zentimeter veredelt werden und dadurch robuster und frostresistenter sind. Eine Neuheit im Kanton Uri. Jetzt konnte Beat Arnold erstmals seinen Rebsaft in Flaschen abfüllen. Und was liegt da näher, als den Tropfen nach seinem Übernamen «B» zu benennen. Blatthirsch hat dazu eine aufs Maximum reduzierte Etikette geschaffen, welche lediglich ein kleines b beinhaltet. Ein spezielles Papier und ein spezieller Aufdruck sorgen für ein ausserordentlichen Auftritt.