Baunaht GmbH

Nomen est omen

Idee:

Sepp Oechslin und Monika Knüsel haben ihre Firmen zusammengelegt. Um den Neuanfang des Architekturbüros auch gegen aussen klar zu dokumentieren, beauftragten sie Blatthirsch, nebst neuem Logo, Internetauftritt auch einen Namen zu finden – eine anspruchsvolle Aufgabe.

Was gilt es bei einem neuen Namen zu berücksichtigen? Vor allem sollte er zu den Kunden passen. Gleichzeitig sollte er nicht verbraucht und trotzdem einprägsam sein. Und nach Möglichkeit sollte der neue Namen die Dienstleistung des Unternehmens in irgendeiner Form aufnehmen.

Und natürlich wünscht der Kunde eine Auswahl. Nicht «Wohlraum» und nicht «1sein». Der Kunde entschied sich für «Baunaht», wohl auch wegen der Bedeutung dieses Begriffs, welcher sich aus dem Bauwesen herleitet. Die Baunaht ist die Linie, an der ein Mauerwerk auf ein andersartiges, älteres oder jüngeres Mauerwerk stösst. Der neue Name passt nicht nur auf die beiden Inhaber, sondern stellt sinnbildich auch die Herausforderung für Architekten dar, nämlich mit Bruchlinien zwischen alt und modern zu spielen und zu etwas Neuem zusammenzufügen.

Weiterführende Links:

Website der Baunaht GmbH

Baunaht Logo